Android – Alles Infos zum Betriebssystem

Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Endgeräte, wie Smartphones, Tablets, Autos oder Fernseher. Weiterentwickelt wurde Android von Google. Die meisten Android-Geräte werden mit einer vorinstallierten Software geliefert, wie die unterschiedlichen Google-Apps. Darunter fällt Google Chrome, Google Maps oder Google Play. Der Name Android und das dazugehörende Logo sind markenrechtlich geschützt und weltweit bekannt. Alles Wissenswerte rund um das Betriebssystem Android findest Du auf dieser Seite:


Die Entwicklung von Android

Android war ursprünglich zur Steuerung von Digitalkameras gedacht. Entwickelt wurde es von Andy Rubin. 2005 kaufe Google das von Rubin gegründete Unternehmen Android, das bereits Software für Mobiltelefone und standortbezogene Dienste entwickelte. Im November 2007 gab Google bekannt, dass Betriebssystem namens Android weiterzuentwickeln und ab Oktober 2008 war Android offiziell verfügbar.

Erstes Smartphone mit Android

Erstes Smartphone mit Android

Das erste mobile Gerät mit Android war ein Smartphone. Genauer das HTC Dream am 22. Oktober 2008 unter dem Namen T-Mobile G1 in den Vereinigten Staaten. Ab 30. Januar 2009 war das Smartphone auch in Deutschland erhältlich. Das Handy besaß einen verschiebbaren Touchscreen, worunter sich eine Tastatur befand. Das HTC Dream wurde 2008 sogar mit GPS und Beschleunigungssensor ausgestattet. Zudem wurde das Smartphone für den Internetzugang optimiert, insbesondere für die Google Dienste. Das Handy ermöglichte überdies WLAN-Verbindungen und Datenübertragung über das Mobilfunknetz EDGE.

Weitere Android Entwicklung

Weitere Android Entwicklung

  • 2010 bis 2016: Google brachte mit der Nexus-Produktreihe in Kooperation mit Hardware-Partnern eigene Android-Tablets und -Smartphones auf den Markt. Die Geräte konnten Android-Updates anbieten.
  • Oktober 2016: Nexus-Produktreihe wurde durch die Reihe Pixel ersetzt. Google entwickelt die Geräte eigenständig und lässt sie von Hardware-Partnern produzieren.
  • März 2016: Google optimiert das für Telefone und Tablet entwickelte Android und veröffentlicht eine angepasste Android-Version für Fernsehgeräte (Android TV). Für Smartwatches das Android Wear und für Autos das Android Auto.
  • August 2022: Google kündigt an das Android Logo für Android 10 leicht zu verändern.

Android Versionen

Die Versionen 1.5 bis 9 trugen neben der Versionsnummer auch den englischen Namen einer Süßspeise. Die Anfangsbuchstaben der Süßspeise verliefen aufsteigend mit dem Alphabet. Ab Android 10 verzichten die Entwickler auf einen Namenszusatz. Intern werden jedoch weiter Codenamen benutzt wie für Android 10 „Queen Cake“ und Android 11 „Red Velvet Cake“.

Version

Codename

Erscheinungsdatum

1.0

Base

23. September 2008

1.1

Base_1.1

9. Februar 2009

1.5

Cupcake

27. April 2009

1.6

Donut

15. September 2009

2.0.x/2.1

Éclair

26. Oktober 2009

2.2.x

Froyo (Frozen Yogurt)

20. Mai 2010

2.3.x

Gingerbread

6. Dezember 2010

3.x.x

Honeycomb

22. Februar 2011

4.0.x

Ice Cream Sandwich

18. Oktober 2011

4.1.x/ 4.2.x/4.3.x

Jelly Bean

9. Juli 2021

4.4.x

Kitkat

31. Oktober 2013

5.0.x/5.1.x

Lollipop

12. November 2014

6.0.x

Marshmallow

5. Oktober 2015

7.0.x/7.1.x

Nougat

22. August 2016

8.0/8.1

Oreo

6. August 2017

9

Pie

6. August 2018

10

-/Queen Cake

3. September 2019

11

-/ Red Velvet Cake

8. September 2020

Zu jeder Android Version wurde das Android Maskottchen von Google passend zur gehörenden Süßspeise designt. Ab der Version 2.3 konnte durch mehrfaches Berühren der Android-Version in den Systemeinstellungen angezeigt werden.

Das Android-Maskottchen: Bugdroid

Das Android-Maskottchen: Bugdroid

Das Android Logo dürften vielen bekannt sein. Der kleine grüne Roboter bzw. „Android“ wird offiziell von Google „Bugdroid“ genannt und ist von der Designerin Irina Blok entworfen worden. Das Maskottchen des Betriebssystems ist eher schlicht gehalten und symmetrisch aufgebaut. Der Bugdroid besitzt zwar keine Mimik, erscheint jedoch vielen Menschen als sympathisch und wird häufig für Werbezwecke genutzt.

Ursprünglich sollte der kleine Android gar nicht offiziell zum Einsatz kommen, sondern als internes Logo für Tester und Entwickler der ersten Android-Version genutzt werden. Dennoch hat sich der Bugdroid durchgesetzt. Für die verschiedenen Android-Versionen schlüpfe das Maskottchen ebenfalls in neue Kostüme. Diese waren angelehnt an die jeweilige Süßspeisebezeichnung des Betriebssystems.

Bedienung und Funktion von Android

Die Art der Bedienung hat sich mit der jeweiligen Android-Version weiterentwickelt und dementsprechend verändert. So kamen unterschiedliche Versionen hinzu, andere vielen Weg. Beispielsweise entfiel die „Zurück-Taste“ und wurde im Bildschirm integriert. Eine weitere Neuerung ist der Sprachassistent der mit „OK Google“ gestartet werden kann. Wenn „OK Google“ bei Deinem Smartphone nicht mehr funktioniert haben wir hier ein paar Tipps und Trick wie Du die Probleme beheben kannst >>

Die wichtigste aus dem Bereich Android Bedienung findest Du hier:

  • Startbildschirm: Der Startbildschirm ist in erster Linie für das Starten von Apps bestimmt und besteht daher aus mindestens einer Seite. Je nach Android-Gerät können noch weitere Seiten hinzugefügt werden. Der Startbildschirm lässt sich komplett individuell anpassen. Nicht alle App-Verknüpfungen finden sich wie bei Apple iOS Geräten auf dem Startbildschirm. Ab Android 2.2 wird die Liste aller Apps alphabetisch sortiert und öffnet sich durch den App-Drawer. In den Standardeinstellungen findet sich der App-Drawer direkt neben den vier Hauptanwendungen im App-Dock. Am oberen Rand des Bildschirms wird die Google-Suchleiste angezeigt, die mit den Worten „OK Google“ auch ohne Tippen bedient werden kann. Auf den Startbildschirm lassen sich zudem neben weiteren Apps, Lesezeichen oder Kontakten, auch sogenannte Widgets ablegen. Widgets sind größere Anzeigen, die Dir beispielsweise das Wetter, Datum + Uhrzeit, Termine oder auch ein Taschenrechner sein können.
  • Benachrichtigungsleiste: Die Benachrichtigungsleiste befindet sich bei Android Geräten am oberen Bildschirmrand und kann mit einer Geste von ganz oben nach unten geöffnet werden. Die installierten Apps können bei bestimmten Ereignissen eine Benachrichtigung erstellen, beispielsweise bei einer neuen Nachricht, verpassten Anruf oder anstehenden Termin. Ist die Liste geschlossen, wird für jede Benachrichtigung ein passendes Symbol am oberen Bildschirmrand platziert. Die rechte Bildschirmseite informiert derweilen mit Symbolen für WLAN, Bluetooth, Datenverbindung, Akkustand oder Flugmodus. Benachrichtigungen können von Dauer sein, andere lassen sich mit Gesten entfernen und wieder andere verschwinden von allein, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Bestimmte Benachrichtigungen können per Ziehen nach unten, weitere Tasten anzeigen, wie bei Nachrichten „Antworten“, „Weiterleiten“ oder „Löschen“, sowie bei Audiowiedergabe ein Cover oder Albumnamen.
  • Schnelleinstellungen: Die Schnelleinstellungen auch „Quick Settings“ genannt, beinhalten einen Helligkeitsregler, An/Aus für WLAN, Bluetooth, Dark Mode, Feldstärke, Flugmodus, automatische Bildschirmrotation, Taschenlampe, Standort, Bildschirmübertragung und mobiler WLAN-Hotspot. Um die Schnelleinstellungen zu öffnen, gibt es drei Möglichkeiten:
    • geschlossene Leiste: durch Geste mit zwei Findern von oben nach unten wischen
    • geöffneter Modus: entweder durch weiteres Wischen nach unten
    • geöffneter Modus: durch ein Tippen auf die obere Statusleiste

    Android 11

    Android 11 ist die aktuelle Version des Betriebssystems und wurde am 8. September 2020 veröffentlicht. Die wesentlichen Neuerungen sind temporäre App-Benachrichtigungen, die native Bildschirmaufnahme und das Stummschalten von Benachrichtigungen bei Videoaufnahmen. Zudem bekommen Chats einen eigenen Bereich im Benachrichtigungsmenü und Bluetooth bleibt im Flugmodus aktiv. Android 11 bekommt des Weiteren einen Benachrichtigungsverlauf, sowie das Rückgängigmachen von kürzlich gestoppten Apps.

    Android Smartphones

    Android Smartphones

    Auf den Handymarkt gibt es eine ganze Reihe von Smartphones mit dem Betriebssystem Android. Dabei sind besagte Handys nicht ausschließlich von Google, wie das Google Pixel, sondern von weiteren namhaften Herstellern. Zu den beliebtesten Android-Smartphones zählen Modelle der Hersteller Samsung, Xiaomi oder Oppo. 

    Auch in unserem Online-Shop findest Du eine große Auswahl an Android-Smartphones: