HILFE UND KONTAKT

Wir sind schnell & unkompliziert für Dich erreichbar. Wähle einfach Deinen Lieblingskanal, poste Deine Frage und unser Serviceteam hilft Dir gerne weiter

Häufig gestellte Fragen

Hier findest Du die häufigsten Fragen und Antworten zu unseren Produkten & Services. Sollte noch eine wichtige Frage fehlen, so schreibe uns gerne an info@preisboerse24.de und wir prüfen, ob wir die Frage hier aufnehmen können.

Der Versand Deiner Ware erfolgt sofort nach Antragseingang & Prüfung - in der Regel innerhalb von 1 bis 3 Werktagen. Du kannst Deinen Bestellstatus jederzeit unter dem Menüpunkt "Bestellung prüfen" online einsehen. Shopabholungen sind momentan nicht möglich.
Eine Rufnummernmitnahme ist nur möglich wenn man den Mobilfunkanbieter wechselt. Wenn zum Beispiel die Rufnummer bei der Deutschen Telekom aktiv ist, kann keine Portierung in einen neuen Mobilfunkvertrag bei der Deutschen Telekom durchgeführt werden. Für den Zeitpunkt der Rufnummernmitnahme gibt es zwei Möglichkeiten: a) Rufnummernmitnahme aus laufendem Vertrag (sofort): Bei der Portierung zum nächstmöglichen Zeitpunkt muss der Altvertrag nicht gekündigt werden, jedoch muss der Altanbieter über diesen Schritt informiert werden und in Deinem Kundenkonto einen sog. "Opt-In" hinterlegen. Die Laufzeit Deines Altvertrages bleibt davon unberührt, dieser erhält bis Vertragsende eine temporäre Rufnummer. b) Rufnummernmitnahme zum Vertragsende: Ganz wichtig ist es hierbei, dass Du Deinen Vertrag beim alten Mobilfunkanbieter fristgerecht kündigst und ein Opt-In hinterlegen lässt (ansonsten gibt der Altanbieter Deine Nummer nicht frei). Der Portierungsantrag beim neuen Anbieter kann frühestens 123 Tage vor und 90 Tage nach Vertragsende gestellt werden.
Wichtige Informationen im Fall einer Rufnummernmitnahme: - Eine Rufnummernmitnahme (nachfolgend Portierung oder MNP) ist grundsätzlich möglich. Für eine erfolgreiche Portierung müssen von Ihnen jedoch folgende Punkte beachtet werden: - Eine Rufnummernmitnahme ist nur möglich wenn man den Mobilfunkanbieter wechselt. Wenn zum Beispiel die Rufnummer bei der Deutschen Telekom aktiv ist kann keine Portierung in einen Neuvertrag bei der Deutschen Telekom durchgeführt werden. - Das Vertragsende der zu portierenden Rufnummer darf maximal 100 Tage in der Zukunft und 30 Tage in der Vergangenheit liegen. - Bei einer Portierung aus einem Laufzeitvertrag müssen Sie uns zwingend die Kündigungsbestätigung Ihres Altanbieters zusammen mit den Unterlagen zuschicken. - Bei einer Portierung aus einem Prepaid-Verhältnis müssen Sie bei Ihrem Anbieter eine sogenannte Verzichtserklärung einreichen. Sobald diese vom Altanbieter bestätigt wurde schicken Sie uns die Bestätigung zusammen mit den Unterlagen zu. - Bei Portierungen von Privatkunden werden der Vor- und Nachname, das Geburtsdatum und die Rufnummer zwischen Neu- und Altanbieter abgeglichen. Prüfen Sie deshalb, ob die von Ihnen in der Kaufabwicklung eingegebenen Daten mit denen beim Altanbieter EXAKT übereinstimmen. Falls die Daten nicht übereinstimmen lehnt der Altanbieter eine Portierung ab. - Die Bearbeitung einer Rufnummernmitnahme ist ein kostenloser Service von uns. Ihr Altanbieter wird jedoch eine Gebühr dafür erheben. Diese ist je nach Anbieter unterschiedlich und beläuft sich auf circa 30€. - Eine Portierung VOR Vertragsende ist seit 2.Quartal 2012 ebenfalls möglich. Das heißt, dass der laufende Vertrag nicht gekündigt sein muss und die Rufnummer trotzdem aus dem Altvertrag in einen Neuvertrag mitgenommen werden kann. Beachten Sie jedoch bitte, dass dann beide Verträge parallel laufen. Ihr Altanbieter vergibt dann für den noch laufenden Vertrag eine neue Rufnummer.
Leider ist eine Terminaktivierung außerhalb einer Rufnummernportierung nicht möglich. Im Falle einer Rufnummernmitnahme beginnt der Vertrag in der Regel mit Ablauf des Altvertrages.
Du wirst von uns über jeden Schritt separat per E-Mail informiert. Dies beinhaltet den Antragseingang, die Freischaltung sowie den Versand Deiner Bestellung. Falls noch Rückfragen unsererseits aufkommen, kontaktieren wir Dich selbstverständlich auch. Deinen Bestellstatus kannst Du jederzeit unter dem Menüpunkt "Bestellung prüfen" online einsehen.
Der Antragsteller kann einen separaten Kontoinhaber angeben.
Falls ein Angebot eine Auszahlung anbietet, wird diese in der Regel durch ein Minuszeichen vor dem Betrag gekennzeichnet. Wenn Du dieses in Anspruch nehmen möchtest, überweisen wir Dir 35 Tage nach Belegdatum die vereinbarte Summe direkt auf das bei uns hinterlegtes Bankkonto. Voraussetzung hierfür ist, dass die 1. Anbieterrechnung an auszahlung@preisboerse24.de gesendet wurde.
Gutschriften von Startguthaben durch den Netzbetreiber erfolgen generell auf Deiner 2. oder 3. monatlichen Mobilfunkabrechnung.
In der Regel erkundigt sich der Netzbetreiber nach der Bonität des Antragstellers. Im Falle eine Ablehnung können wir aus Datenschutzgründen leider keine Auskunft über den Grund der Ablehnung geben. Interessant können bei einem Schufa-Eintrag unsere SIM-Only-Tarife sein, die monatlich flexibel kündbar sind.
Die über uns abgeschlossenen Mobilfunkverträge müssen direkt beim jeweiligen Netzbetreiber fristgerecht gekündigt werden. Gerne kannst Du unsere Online Kündigungsformulare nutzen, um den Ablauf zu vereinfachen und zu beschleunigen.
Falls nichts Abweichendes angegeben, beläuft sich die Mindestvertragslaufzeit aller von uns angebotenen Mobilfunkverträge auf 24 Monate.
Solltest Du vom Netzbetreiber abgelehnt worden sein, hast Du immer noch die Möglichkeit den Vertrag über eine dritte Person abzuschließen